„One Night in Rio“: Das Fußball-WM-Finale aus erster Kamera…

Paul_Ripke_ Portfolio_Reportage_DFB_TrainingslagerIn einem fächerübergreifenden Unterrichtsprojekt besuchte nun der unkonventionelle Hamburger Fotograf Paul Ripke den Unterricht der Klasse 10a. Ripke, der in Hamburg und Norderstedt die Ripke GmbH leitet, berichtete den Schülern davon, wie er sich als Jugendlicher autodidaktisch das Fotografieren beigebracht hat und wie sein Weg letztendlich – voller Zufälle geprägt – am 13. Juli 2014 in das Maracanã-Stadion nach Rio de Janeiro führte.

Weiterlesen

Zweites Fastenessen

Fastenessen2 83 Schülerinnen und Schüler hatten sich zum zweiten (von insgesamt drei) Fastenessen am Freitag angemeldet. Sie fanden in der Cafeteria an drei Tischreihen Platz, welche unter Mithilfe des Elternrates liebevoll gestaltet waren. Nach einer kurzen Besinnung auf den Sinn des Fastens und einem gemeinsam gesprochenen Gebet gab es als fleischlose Mahlzeit eine schlichte Suppe und etwas Obst. Das gemeinschaftliche Mahl und der Verzicht (auf Fleisch) sollen deutlich machen: Wir sind dankbar uns satt essen zu können; wir wollen aber nicht die Augen vor der Tatsache verschließen, dass in vielen Teilen der Welt Hunger herrscht.

J. Brinkmann | kkamphues foto

Reif für Olympia: Sankt-Ansgar-Schülerin vertritt Deutschland bei der Physik-WM

Dominika18.03.2015    Das Rennen um Olympia hat gerade erst begonnen, da hat Hamburg schon eine Teilnehmerin: Die Sankt-Ansgar-Schülerin Dominika Stronczek bildet zusammen mit drei weiteren Schülerinnen und einem Schüler aus Süddeutschland so etwas wie eine Nachwuchsolympiamannschaft im Fach Physik. Bis zur Austragung wird allerdings nicht mehr um Orte und Sponsoren gerungen, sondern nur noch um Inhalte. Schließlich findet der Wettbewerb unter dem Kürzel IYPT, lang „International Young Physicists‘ Tournament“, auch schon im Juni statt. Austragungsort ist Nakhon Ratchasima, eine Großstadt im Nordosten Thailands.

Weiterlesen

WHAT REALLY HAPPENED TO THE CLASS OF ’65?

abi50Am 23. März 2015 haben sich zum 50. Abi-Jubiläum die Absolventen des Jahrgangs 1965 an unserer Sankt-Ansgar-Schule getroffen.
Aus Hamburg und ganz Deutschland reisten die Ehemaligen bereits zum Wochenende an und verbrachten gesellige Stunden miteinander, in denen sie in gemeinsamen Erinnerungen schwelgten. Am Montag begrüßte sie dann Herr Stern in “ihrer” Schule und überreichte den Ehemaligen ihre Abiturarbeiten und die selbst verfassten Bildungsberichte aus ihrem letzten Schuljahr überreicht. Damit war für beste Stimmung gesorgt!

Im Anschluss führten Frau Starcke und Frau Spohrer die gut gelaunten “Ansgarschüler” in die Cafeteria, wo sie nach Sektempfang und Kuchen spontan zu singen anfingen. Sie amüsierten sich sehr und staunten über ein Plakat, auf dem der Elternrat das Weltgeschehen ihres Abi-Jahres 1965 zusammengestellt hatte (Werder Bremen wurde Meister!). Sofort steckten sich die Altschüler ihre Abi-Jubiläumsbuttons ans Revers. Der Elternrat konnte sich über eine spontane Geldspende freuen.
Zum Abschluss ging es dann noch in den KSJ-Keller zu Pater Mrosko. Sofort erinnerte man sich an die schöne Zeit der Reisen und der Jugendarbeit und freute sich, dass es diese Institution immer noch gibt.
Schön, dass sie bei uns waren!

Text: J. Spohrer, Foto S. Starcke