Lesefieber

BuchwelttagZum Welttag des Buches 2016  Die Klassen 5a und 5d befinden sich momentan im Lesefieber. In diesem Jahr erscheint das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ bereits zum 20. Mal und diesmal unter dem Titel: „Im Bann des Tornados“.
Zusätzlich zum Volltext wird Annette Langens Buch durch einen eigenständigen, mehr als 30-seitigen Bilder-Teil in einer Art Comicversion erweitert. Das Buch ist damit auch für Integrations- und Willkommens-Klassen geeignet. Ziel ist es, insbesondere nicht-deutschsprachigen Kindern einen Einstieg in die Welt der Literatur zu ermöglichen und somit einen Beitrag zur Inklusion zu leisten.  „Wir lesen fleißig darin und wollen auch am Preisausschreiben teilnehmen. Aber Spaß ist natürlich das Wichtigste dabei. Danke Frau Hadzik!“

Text: Hd und Antonia Vogeler (5d) | Foto: Hd

Als ob

Als obCatriona und Christoph aus dem Religionsprofil „Leib und Seele“ des 2. Semesters haben das gerade erschienene Buch des Andere Zeiten – Verlags „Als ob“  getestet: Prädikat „wertvoll“ für Jugendliche!
Die Variante des Beitrages von Alsterradio kann man hier nachhören: https://soundcloud.com/erzbistumhamburg/ Die kurze N-Joy Variante hier: http://www.n-joy.de/Als-ob,audio279858.htmlLive hören kann man den Beitrag noch einmal am 1.5. in „Sonntags bei uns“ auf NDR 90,3 ab 8.05 Uhr.

J. Brinkmann, Religionslehrer im Profil V „Leib und Seele“

Mit Bravur gemeistert

VorlesewettbEndlich war es soweit! Wir befanden uns im Gymnasium Eppendorf und in ein paar Minuten sollte der Vorlesewettbewerb beginnen. Wir als Fanclub Antea, Sara, Susanna, Aurelia, Julia, Sarah und Maria drückten Antonela ganz fest die Daumen. Beim Wettbewerb machten insgesamt 8 Schüler und Schülerinnen aus verschiedenen Schulen mit. Darunter auch Antonela, die in der ersten Runde ungefähr 3 Minuten lang eine selbstausgesuchte Textstelleaus einem Buch ihrer Wahl vorlesen musste. Sie las aus dem Buch ‚Das Ende der Lügen‘ vor. Die Runde hatte sie sehr gut gemeistert. Nach der ersten Runde gab es eine kleine Pause. Danach ging es auch schon mit der zweiten Runde weiter, in der man einen unbekannten Text vorlesen musste. Das Buch, aus dem sie vorlesen mussten, heißt ‚Das Buch der seltsamen Wünsche‘. Diese Runde hatte Antonela auch mit Bravur gemeistert. Nach dieser Runde gab es eine längere Pause, in der die Jury besprach, wer der Gewinner sein würde. Antonela war sehr aufgeregt. Wir aber machten ihr Mut und standen ihr zur Seite. Nach ungefähr 10 Minuten kam die Jury wieder zurück und es wurden der 1., 2. und 3. Platz verkündet. Antonela wurde jetzt noch nervöser und aufgeregter. Wir aber zitterten auch mit ihr. Für uns aber war Antonela sowieso die Gewinnerin! Der 3. Platz wurde verkündet und es ist…..Lukas R.! Danach wurde der 2. Platz verkündet und diesen besetzt…..ANTONELA! Und schließlich wurde noch der 1. Platz verkündet, dieser ist…..Lara S. Wir alle sind super stolz auf Antonela und gratulieren ihr nochmal herzlich zum 2.Platz, aber für uns ist und bleibt Antonela Platz 1!
Geschrieben vom Fanclub Sara, Antea, Susanna, Aurelia, Julia, Maria und Sarah aus der 6d

Pamplona

PamplonaPamplona ist eine kleine Stadt im Norden Navarras, einer nördlichen Region Spaniens. Sie liegt im Gebirge im Inland. Trotz ihrer geringen Einwohnerzahl gehört sie zu den berühmtesten Städten Spaniens. Der Grund dafür sind das alljährliche Fest „San Fermin“, Stierkämpfe und die historische Altstadt. Berühmt ist sie außerdem noch für ihren Wein und Honig aus der Region. Mitten in Pamplona befindet sich eine sternförmige Festung eines berühmten französischen Architekten, der mehrere solcher Festungen entworfen hat.

Unter der Leitung von Frau Polzin und Frau Siegburg waren wir – eine Gruppe von 9. Klässlern – im Rahmen unseres Spanischunterichts in der letzten Woche zum Austausch in dieser interessanten Stadt.

Helena, Evelin, Tristan, Lilya, Emily 9a (Text|Fotos)

 

Staatsrat berichtet aus erster Hand

StaatsratAm Donnerstag besuchte Jan Pörksen (SPD), der Hamburger Staatsrat der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg, die Klasse 10a. Begleitet wurde dieser vom heimischen Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff (SPD). In der doppelstündigen PGW-Einheit klärte Pörksen über die aktuelle Flüchtlingssituation in der Hansestadt auf. Gleichwohl beantwortete er die im Laufe der letzten Monate – vor allem auch vor dem Hintergrund der Silvesternachtsvorfällen – aufkommenden Fragen und Unklarheiten der Schülerschaft, sodass am Ende keine Fragen mehr offen blieben.

Im Rahmen einer lang angelegten Unterrichtsreihe zur aktuellen politischen Lage im In- und Ausland, bei der mehrere Experten die Unterrichtsstunden besuchten, rundete der Besuch des Staatsrats die Einheit dahingehend ab, dass nun der Blick direkt auf unsere Hansestadt gerichtet wurde.

Text/Bild Lw

SchülerInnen in sehr großen Schuhen!

Haus RIssenWir vom Profil 6 und 4 der Sankt-Ansgar-Schule simulieren den UN-Sicherheitsrat zum Thema  „Sicherheit und Frieden in der Weltpolitik mit dem Schwerpunkt Syrien“ “ Richtig gut! Diesmal haben wir selbst etwas machen können und darum bleibt es im Kopf hängen“, so die 2t-Semester-Schülerin Monika Antusova. Das Planspiel unserer SuS ist ganztägig und dabei verwandeln sich die SuS in Ländervertreter. Weil der UN-Sicherheitsrat seit 2011 mit dem Syrienkonflikt befasst ist, müssen die SuS zu den Themen Friedensverhandlung, Chemiewaffen und IS ( als Konfliktakteur) für die Menschen im Konfliktland Syrien eine Friedenslösung erstreiten: “ responsibility to protect „! Vier ältere Resolutionen konnten bis zum Januar 2016 keine Friedensverhandlung auf den Weg bringen. Weiterlesen

Alumni-Treffen

Bildschirmfoto 2016-04-04 um 10.34.16Am Samstag, dem 4. Juni 2016 findet in der Sankt-Ansgar-Schule das erste große allgemeine Alumni-Treffen statt.

Aktualisieren Sie gern Ihre Kontaktdaten!

Genauere Informationen folgen in Kürze.