Zweimal erster Platz bei Jugend musiziert auf Landesebene

Jugend musiziert2Im Februar/März diesen Jahres haben Jonathan Naboschni (Gitarre) und Eileen Stenzaly (Querflöte) aus der 6. Klasse der Sankt-Ansgar-Schule an dem Wettbewerb teilgenommen und zwei erste Plätze auf Landesebene und von Jonathans Seite aus auch noch einen Sonderpreis erzielt. Jugend musiziert ist ein deutschlandweiter Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Das Ziel ist es, zum Musizieren anzuregen und den musikalischen Nachwuchs zu fördern. Die Teilnehmer in den verschiedenen Wertungsgruppen spielen vor der Jury und werden von ihr bewertet.Jugend Musiziert Aufgrund der erreichten Punktzahl ergibt sich die Platzierung. Die ersten Plätze werden an die nächste Wettbewerbsstufe weitergeleitet. Bis zu welcher Wettbewerbsstufe (Regional-, Landes- oder Bundeswettbewerb) man kommen kann, ist vom Alter abhängig. Bei der Preisverleihung werden neben den Urkunden der Platzierungen auch Sonderpreise (für z.B. besonders gutes Spielen oder eine schöne Interpretation eines klassischen Werkes) vergeben. Für Eileen ist auf Grund ihres Alters die höchste Wettbewerbsstufe erreicht. Für Jonathan, der bereits AG III ist, geht es im Mai auf Bundesebene weiter.

R. Joppich

China im Orkan des Wandels

BertramChina überall: wir lesen über China, sehen und kaufen immer mehr chinesische Produkte.
Was verbirgt sich hinter diesem gigantischen Wirtschaftsaufschwung? Wie wird diese Grossmacht mit ihrer massiven Militäraufrüstung, mit den Menschenrechten, mit der Umweltverschmutzung und mit der gesellschaftlichen Spaltung in Arm und Reich umgehen? Weiterlesen

Europa und der 1. Weltkrieg

1. WeltkriegDie Lehren der Vergangenheit sind aktueller denn je! Sie mahnen uns besonders angesichts der Ukraine-Krise an dem Ziel eines vereinten Europas weiterzuarbeiten. 150 SchülerInnen erleben eine multimediale Zeitreise auf Kinoleinwand. Ingo Espeschied produzierte und moderierte diese Zeitreise, weil wir im Herbst 2014 dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor hundert Jahren gedachten. Weiterlesen

Brotteilen zu Gründonnerstag

BrotteilenWie es gute Tradition ist, haben wir auch in diesem Jahr in besonderen Andachten zu Gründonnerstag das „Brot geteilt“. Frater Kascholke SJ von der KSJ hat die Besinnung geleitet, wir haben über Jesu Seligpreisungen aus der Bergpredigt nachgedacht, deren vierte „Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden“ an unser Fastenzeitmotto „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ anknüpft. Wir alle wünschen uns die Achtung der Menschenrechte, Gerechtigkeit und Frieden. Wir sind uns der eigenen Verantwortung bewusst, diese Wünsche umzusetzen, damit sich Jesu Versprechen erfüllt, dass alle satt werden. Weiterlesen