Englisch

Englisch ist nicht nur die Sprache Shakespeares, sondern auch Welthandels- und Verkehrssprache in einer globalisierten Welt.

Im Anfangsunterricht der 5. Klassen werden alle Schülerinnen und Schüler auf ein gemeinsames Niveau zusammengeführt. Danach legen wir besonderen Wert darauf, die Schülerinnen und Schüler u.a. in Rollenspielen oder kleinen Theaterstücken an das freie Sprechen heranzuführen und sie zu ermutigen, selbst kleine Texte zu schreiben.

Der Englischunterricht ist bis zum Abitur obligatorisch. Wir arbeiten zurzeit in allen Jahrgängen mit de Lehrwerk Green Line von Klett.

Die Kurse in der Studienstufe finden nach den Vorgaben der Behörde auf grundlegendem und erhöhtem Niveau statt. Inhaltlich beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler sowohl mit gesellschaftspolitischen und geographischen Fragen als auch mit literarischen Themen. In den Kursen werden die Schülerinnen und Schüler gezielt und nachhaltig auf das zentrale Abitur vorbereitet. Außerdem gibt es das Angebot, für den Toefl-Test zu üben.

In allen Jahrgangsstufen ist es uns sehr wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler lernen, Alltagssituationen sprachlich zu bewältigen, dieses unterstützen wir durch Besuche des English Theatre oder Kinobesuche mit Filmen in der Originalfassung

2007 haben wir das Austauschprogramm Meeting Neighbours, bei dem die Verkehrssprache Englisch ist, auf den Weg gebracht. Eine Gruppe von Schülern aus den 8. Klassen verbringt 3 Tage in Brünn/ Tschechische Republik und kehrt dann mit der Partnergruppe für drei Tage nach Hamburg zurück. Für die 10. Klassen suchen wir für einen jeweils einwöchigen Austausch eine neue Partnerschule. Hierfür haben wir einen kurzen Werbefilm über die Schule  und die Hansestadt Hamburg gedreht.

 

 

Seit mehr als 20 Jahren pflegen wir Kontakte in die USA. Mit zwei Schulen in St. Charles in der Nähe von Chicago finden regelmäßig Austausche statt, die wir auch in Zukunft fortsetzen werden.

Nach dem Abitur sind unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur in der Lage Shakespeare  oder moderne Autoren zu genießen, sondern sie sind auch auf das Studium und Berufsleben im In- und Ausland vorbereitet.