Medaillenregen bei Hamburger Schüler Rudermeisterschaften

Kurz vor den Ferien (17.7.17) fand für die Ruderer der SAS der Saisonhöhepunkt statt: die Hamburger Schüler RudermeisterschaftenDer Link verweist auf eine externe Seite, die nicht von der SAS betrieben wird.. Nach intensiven Trainingseinheiten während der Projektwoche wurde dem Rennen mit großer Vorfreude und einem gewissen Grad an Nervosität entgegengefiebert.
Mit einem großen Aufgebot  von 24 Schülern und Schülerinnen ging die SAS in fünf Rennen an den Start. Freundliche Hilfe erhielten wir von Frau Nürnberg und Herrn Kopp, der selber an der SAS rudern gelernt und die Mannschaft tatkräftig unterstützt hat.
  • Das Team
Den Anfang machte der Renndoppelvierer der Mädchen. Der Sieger dieses Rennens qualifizierte sich für das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin. Relativ schnell zeigte sich, dass die Schülerinnen der Wichern-Schule ihrer Favoritenrolle gerecht werden würden. Mit einem erfahrenen Vierer fuhren sie einen deutlichen Sieg heraus, doch dahinter wurde es spannend. Bis zur Streckenhälfte konnten die SAS-Mädchen ihren zweiten Platz klar behaupten, ehe ein Krebs (hängenbleiben des Ruders) zu einem Stillstand führte und das Boot quer in der Bahn stand. Schnell brachten sich die Mädchen wieder in Position und holten ihren Rückstand auf, doch das Rennen war zu kurz, um wieder auf Platz zwei rudern zu können. So ging dieser Platz an das Wilhelm Gymnasium, knapp gefolgt von dem SAS-Vierer auf dem Bronzerang (Arina N., Anita K., Olivia P., Mariella M., Steuerfrau Aischa D.).
Wenig später ging es für die Mädchen im Nachwuchs Gig-Vierer an den Start. Aufgrund der vielen Anmeldungen wurde das Rennen in zwei Läufen ausgefahren und die Medaillen an die drei Zeitschnellsten vergeben. Unsere Mädchen konnten im ersten Rennen mit einem deutlichen Sieg eine Duftmarke setzen, doch würde die Zeit für den Gesamtsieg reichen? Das tat sie, somit ging Gold an Nicole B., Anna Maria W., Olga I., Sofia W. und Sofie de A. E.  Dem wollten die Jungen (Batosz F., Patryk K., Oskar S., Jeremias D., Steuermann Jan Hendrik Z.) natürlich nicht nachstehen und konnten in einem spannenden Wettkampf den Bronzerang im Nachwuchs-Gigvierer der Jungen herausfahren.
Nach dem engen Einlauf des Renndoppelvierers suchten die Mädchen die Revanche im Gig-Vierer der Fortgeschrittenen. Leider mussten sie ihrer Aufregung etwas Tribut zollen und verloren auch in diesem Rennen nach zunächst deutlicher Führung durch einen technischen Fehler am Ende knapp das Rennen und gewannen Silber. Zum Abschluss gingen die gemischten Gig-Vierer an den Start. Nach einem engen Bord an Bord-Kampf um Gold und Bronze, wurde es am Ende Silber (Vivian V., Anna W., Oskar S., Jeremias D., Steuermann Jan Hendrik Z.) und der vierte Platz für die SAS-Boote.
Unser Respekt gebührt dem bärenstarken Gesamtergebnis für unsere Ruderer, welche alle erst seit diesem Schuljahr rudern! Auf eine Neues im nächsten Jahr!
  • 18.07.17 Text/Bilder: Brecht