Candlelight Dinner und Knigge-Coaching

Die 49 Schülerinnen und Schüler des 2. Semesters, die sich für das diesjährige Candlelight Dinner angemeldet hatten, fanden am vergangenen Donnerstagabend ihre Kantine in ein Restaurant verwandelt vor: Von schön gedeckten Tischen und silbernen Kerzenleuchtern über Blumen bis zu Begleitmusik am Klavier fehlte es an nichts.

Um sich dem Ambiente angemessen zu verhalten, brauchte es allerdings weit mehr als gutes Essen und Abendgarderobe. Hier waren einwandfreie Tischmanieren gefragt. Diese konnte man am Nachmittag in einem Benimmkurs bei Knigge-Trainerin Frau Pflaumbaum erlernen, die nicht nur das Tischgedeck erklärte, sondern auch weitere Tipps für ein Essen in Gesellschaft parat hatte. Der Sinn dieser Veranstaltung ist nicht nur, dass die Schüler einen vergnüglichen Abend haben. Im späteren Berufsleben kann ein gutes Auftreten die Eintrittskarte in den gewünschten Beruf sein. Das Candlelight Dinner fand bereits zum fünften Mal an der Schule statt. Zum zweiten Mal wurde es in der Berufsorientierungswoche angeboten, in der die Schüler und Schülerinnen Punkte für besuchte Veranstaltungen sammeln. Aufgrund des großen Interesses gab es dieses Jahr sogar zwei Workshops am Nachmittag.

Während „oben“ gecoacht wurde, arbeiteten in Küche und Kantine viele Personen daran, das Dinner zu einem Erfolg werden zu lassen: Caterer Herr Kleinhans bereitete mit seinem Team das Drei-Gänge-Menü vor, Herr Brühl und die Reinigungskräfte beseitigten die Spuren des mittäglichen Kantinenbetriebes und rückten Tische zusammen, Mitglieder des Elternrates deckten diese festlich ein und sorgten für Dekoration samt der obligatorischen silbernen Kerzenleuchter, die das für diese Veranstaltung namensgebende Kerzenlicht spenden. Wie schon in den Jahren zuvor hatte sich Altschüler Kevin Luo bereit erklärt, als Pianist die Veranstaltung mit Musik zu verschönern.

Der Abend begann mit einem Aperitif an Stehtischen, bevor es an die gedeckten Tische ging. Serviert wurden Speisen und Getränke von einem Service-Team aus der VS, das unter der Leitung von Roberto Lehmann, einem professionellen Gastronom aus den Reihen des Elternrates, innerhalb eines 30-minütigen Crashkurses zu Kellnern ausgebildet worden war. Dies wurde den Servicekräften dieses Jahr erstmalig mit einer Urkunde bestätigt.

Nach dem Genuss von Feldsalat, Melonenscheiben mit Frischkäse und Baguette, Hähnchenbrust mit Herzoginnenkartoffeln, Gemüse und Apfel-Curryrahm und zuletzt weißer Schokomousse mit frischen Erdbeeren begann die Spätschicht für die Elternratsmitglieder und das Küchenteam. Sie endete erst, als Geschirr und Besteck gespült und verstaut waren, das letzte Stückchen Wachs von den Kerzenleuchtern entfernt worden war und das Klavier wieder an seinem üblichen Platz stand. Das Restaurant war wieder zur Kantine geworden.

Der Elternrat sagt allen Kooperationspartnern und Helfern einen ganz herzlichen Dank!

  • 17.07.17 Text/Bilder: Cora Hille – S2 und R. Hille – Elternrat