Die SAS räumt ab

Der Jubel war groß in unserer Sitzreihe, als am 1. März beim Regionalwettbewerb Eppendorf von Jugend Forscht 2017 die Sieger verkündet wurden: gleich zwei erste Preise gingen an Schüler der SAS: Leo Schwertfeger (Klasse 10c) gewann den Preis mit seinem Projekt „Schöne Schrecken“ über die Abdominalmusterung bei Wüstenheuschrecken und Julie Boeck und Victoria Melle (beide 2. Semester) erhielten den Preis für die Etablierung einer Methode zur Bestimmung des Lichtschutzfaktors bei Sonnencreme. Betreut werden beide Gruppen von Frau Dr. Berling (Biologie), der dafür zu guter Letzt auch noch der „Sonderpreis für engagierte Talentförderer“ zuerkannt wurde.

Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb: Leo bzw. Victoria und Julie haben sich somit für den Landeswettbewerb qualifiziert, der Ende März bei Airbus stattfindet. Damit stand auch das Programm für Märzferien fest: die schriftlichen Forschungsarbeiten („Langfassungen“) wurden überarbeitet, weitere Experimente durchgeführt. Natürlich hoffen wir nun darauf, dass sich der weitere Einsatz gelohnt haben wird, doch allein das Dabeisein an diesem interessanten Ort mit so vielen tollen Projekten ist schon ein Gewinn an sich!

  • Text/Bilder: Be