Weihnachtsgruß des Schulleiters

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
liebe Freunde unserer Schule,
liebe Mitglieder unserer Schulgemeinde,

ungläubig schauen wir in diesen Tagen in unsere Hauptstadt. Noch nicht so recht greifbar erscheint uns vielleicht, was wir bisher über die Medien vom Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin erfahren. Zwischen allerlei Aktivitäten, Weihnachtsvorbereitungen, Besorgungen aller Art und dem alltäglichen Leben erscheint es uns vielleicht unwirklich und ist doch mitten unter uns. Und auch ringsherum, so macht es den Eindruck, ist vom weihnachtlichen Frieden wenig zu spüren. Wir leben in einer Zeit, die geprägt ist von Umbrüchen undEreignissen, deren Auswirkungen wir erst in Zukunft vollends erleben und erfassen werden.

Und da geht mir durch den Kopf, was der Engel zu den Hirten auf dem Feld spricht: “Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch heute eine große Freude, die allem Volk widerfahren wird […]

Es fällt tatsächlich nicht so leicht, sich nicht von Furcht leiten zu lassen – und den Text der Weihnachtsbotschaft eins zu eins für sich zu übernehmen. Und ist es nicht wirklich zum Fürchten, wenn wir aus unseren Wohnungen, Familien, Leben nach draußen sehen?

Im Jahr 1974 wurde von Rainer Werner Fassbinder der Film “Angst essen Seele auf” heraus- gebracht. Ich finde diesen Titel so treffend – denn die Angst, welche sich in unseren Köpfen und dann in unseren Herzen breit macht, kann unsere Seelen aufessen, verzehren, vernichten. Und wenn die Seele erst aufgegessen ist – was bleibt von uns denn noch übrig?

Ich wünsche uns, dass wir an diesem Weihnachtsfest 2016 den Mut finden, uns nicht zu fürchten und auf die Botschaft des Engels vertrauen, der uns zuspricht “Fürchtet euch nicht!” Und das soll auch unser Motto für unsere Schule im neuen Jahr 2017 sein – bei allen Veränderungen, die dieses Jahr mit sich bringen wird. Wir haben allen Grund hoffnungsfroh zu sein, denn unser Haus ist nicht auf Sand gebaut!

Ihnen und euch danke ich sehr für das Vertrauen in die Arbeit unserer Schule, kritische Begleitung, guten Gedanken und immer aufs Neue Unterstützung und Leidenschaft für unsere Sankt-Ansgar-Schule! Möge es auch im kommenden Jahr so sein.

Euch und Ihnen, Ihren Familien, Angehörigen, Verwandten, Freunden und Bekannten ein gesegnetes und gnadenreiches Weihnachtsfest 2016!

Ihr Johannes Wulf