Ausflug nach Lübeck

Stationen: St. Annen-Museum -> Weihnachtsmarkt -> Niederegger

bildschirmfoto-2016-12-18-um-14-22-22Die Klassen 7d, 6a, und 6c hatten auf ihrer Reise nach Lübeck viel Freude, Freiheit und Verständnis.

Freude beim Betrachten der alten lübschen Meisterwerke, Freiheit beim Entdecken des großräumigen und wunderschönen Sankt-Annen-Museum und sie zeigten viel Verständnis für vergangene Zeiten und Lebensarten in Kunst und Religion –hervorragend geleitet durch die aktuelle Ausstellung „Lübeck 1500 – Kunstmetropole im Ostseeraum – eine mittelalterliche Weltstadt der Kunst“.

bildschirmfoto-2016-12-18-um-14-22-29„Lübeck gehörte im späten Mittelalter zu den bedeutendsten Kunstmetropolen im Ostseeraum. Als führende Hansemacht bietet die Stadt optimale Voraussetzungen für die Ansiedelung von Künstlern. Am Vorabend der Reformation stiften Kaufleute und Bruderschaften kostbare Kunstwerke in nie dagewesener Zahl. Aber die Künstler schaffen ihre Werke nicht nur für die Kirchen von Lübeck. Die prächtigen Ausstattungsstücke verbreiten sich mit dem weitgespannten Handelsnetz der heimischen Kaufleute über den gesamten Ostseeraum. 2015 präsentiert Lübeck zum 100-jährigen Jubiläum des St.-Annen-Museums die Sonderausstellung „Lübeck 1500 – Kunstmetropole im Ostseeraum“. Der umfangreiche Katalog demonstriert das letzte Aufblühen und die mit der Reformation einhergehenden Umbrüche der lübischen Kunst und Kultur des späten Mittelalters.“ (Quelle: Imhof Verlag)

Die verbleibende Zeit nutzten wir für einen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt oder der weltweit bekannten Marzipan Manufaktur Niederegger.

  • Text I Bild: Die Klassenlehrer