Selbstgemachte Seife – Viertklässler zu Besuch an der SAS

Am Freitag, den 18.11.2016 hat Frau Iordanidou zusammen mit vier Schülerinnen und Schülern der Klasse 10c in den Chemieräumen einen ‚Einführungskurs in die Chemie‘ für Viertklässler angeboten.

Der Kurs begann um 16 Uhr mit den Grundregeln und Sicherheitsmaßnahmen, die im Chemieunterricht zu beachten sind. Die 21 Viertklässler folgten aufmerksam, um anschließend ihre eigene bunte Seife herzustellen. Dafür haben die Kinder in Zweier- und Dreiergruppen Materialien erhalten und gemeinsam Schritt für Schritt den Prozess der Seifenherstellung kennengelernt.

Zuerst haben die Kinder die blockförmige Rohseife in einem Becherglas auf einer Herdplatte geschmolzen. Der geschmolzenen Seife konnten sie dann einen Duft und eine Farbe ihrer Wahl hinzufügen und diese Masse in kleine Seifenformen füllen. Als sie damit fertig waren, wurden die Plätze aufgeräumt und sauber gemacht. Die Seifenformen wurden inzwischen von den älteren Schülerinnen und Schüler in den Kühlschrank geräumt, damit diese schneller erhärten und die Kinder ihre selbstgemachte Seife gleich mitnehmen konnten.

Eigene Seife herzustellen und ganz frei Duft und Farbe zusammenzustellen, fanden die Viertklässler „Super!“. Der Nachmittag hat den Kindern viel Spaß bereitet und sie freuen sich, ihre Seifen nun zu benutzen.

Die Kinder konnten an diesem Nachmittag ihre Neugierde für Naturwissenschaften einerseits stillen, andererseits vergrößern. So konnten viele ihrer Fragen geklärt werden; beispielsweise, wie genau ein Bunsenbrenner funktioniert oder welche Farben Salze entwickeln, wenn man sie in eine Flamme hält. Am Ende haben die Kinder ihre mittlerweile fest geworden Seifen mitgenommen und haben zudem eine Teilnahmeurkunde erhalten.

Photos: Zoe Iordanidou, Text: Julia Martin, 10c