SAS-Big-Band beim Bundeskongress Musik in Koblenz

do-22-09-ausflug-mit-der-seilbahn-die-festung-ehrenbreitsteinAlle zwei Jahre veranstaltet der Bundesverband Musikunterricht, die Interessensvertretung der Musiklehrer in Deutschland, einen mehrtägigen Kongress, der dieses Mal in Koblenz stattfand. Für die ca. 1300 Teilnehmer bot der Kongress verschiedenartige Veranstaltungen, Vorträge und musikpraktische Workshops zu den unterschiedlichsten Themen und diente so auch der Weiterbildung und Vermittlung neuer Inhalte und Methoden. Wie kommt nun die SAS-Big-Band nach Koblenz? Im Jahr 2013 fand in K1oblenz eine andere Großveranstaltung statt, nämlich die Bundesbegegnung „Schulen musizieren“, zu der jedes Bundesland ein Schulensemble entsenden konnte, sodass alle Arten von Ensembles, Schulformen und Altersstufen vertreten waren. Die SAS-Big-Band durfte damals die Stadt Hamburg vertreten und war dort außerdem die einzige vertretene Big-Band. Auf der Bundesbegegnung „Schulen musizieren“ 2013 haben wir die Big-Band des Görres-Gymnasiums aus Koblenz kennengelernt. Seitdem hat jedes Jahr eine Begegung mit wechselseitigen Besuchen stattgefunden. Da der Bundeskongress Musikunterricht dieses Jahr in Koblenz stattfinden sollte, ergab sich die Gelegenheit, die seit 2013 bestehende Kooperation vorzustellen.

mi-21-09-sas-big-band-get-together-im-weindorf-koblenz-01Im Juni 2016 hatten wir die Koblenzer in Hamburg zu Besuch. Auf dem Programm standen gemeinsame Auftritte, u. a. beim Musikcocktail der SAS am So., 12. Juni in der Fabrik/Altona. In einem Workshop, der unter der Anleitung der renommierten Dozenten Bob Lanese und Edgar Herzog stattfand, wurden die Koblenzer und Hamburger Big-Band gemischt und in eine A- und B-Besetzung aufgeteilt, sodass eine unmittelbare musikalische Begegnung möglich war. Es wurden Stücke geprobt, die auf dem Bundeskongress Musikunterricht aufgeführt werden sollten.

Unsere Reise, der viele Extraproben vorausgingen, für die wir gerne unsere Freizeit – auch am Wochenende (!) mi-21-09-sas-big-band-get-together-im-weindorf-koblenz-02–  geopfert haben, begann am Dienstag, 20.09. In Koblenz angekommen lernten wir sogleich unsere Gastfamilien kennen, die uns in den nächsten Tagen fürsorglich betreuen sollten. Neben vielen Proben, in denen das im Workshop Gelernte gefestigt und vertieft wurde, blieb uns sogar noch Freizeit, in der wir z. B. Karten spielen konnten und mit der Seilbahn einen Ausflug zur Festung Ehrenbreitstein machten. Am Mittwochabend hatten wir einen Auftritt im Weindorf Koblenz, bei dem die beiden Big-Bands getrennt ihre eigenen Stücke spielten. Danach verbrachten die älteren Schüler einen schönen Abend in einer Gastwirtschaft in der malerischen Koblenzer Altstadt. Am Donnerstag fand nun der für uns wichtigere Ado-22-09-ausflug-mit-der-seilbahn-das-deutsche-eckuftritt in der Rhein-Mosel-Halle statt. Diesmal traten wir in den gemischten Besetzungen auf. Vorher gab es ein gemeinsames Pizza-Essen vor der Rhein-Mosel-Halle mit den Koblenzer Schülern. Erschöpft von dem Erlebten und zufrieden mit dem Erreichten fuhren wir nach einem tränenreichen Abschied von unseren Gastgebern am Freitagvormittag mit Zug nach Hamburg zurück.

  • Laura Büttgen, Luca Lehmann, Emily Wilk, Raimund Joppich