Seminar zur Flüchtlingskrise

Bildschirmfoto 2015-11-27 um 18.55.33Am 17. November besuchten die PGW Kurse von Frau Dr. Martini aus dem 4. Profil und Frau Dr. Meyer zu Natrup aus dem 6. Profil das seit nun fast 70 Jahren bestehende Bildungsinstitut Haus Rissen. In dem Seminar ging es um die Flüchtlingskrise, um Syrien und die Terroranschläge in Paris, die uns derzeit beschäftigen. Zunächst sollten sich die Schülerinnen und Schüler zu bestimmten Sachverhalten positionieren, um sich zum einen über sich selbst und ihre eigene Meinung klar zu werden und zum anderen die Meinung der Gruppe festzustellen. Im Anschluss folgte ein Quiz zur Migration und ein kurzer Informationsvortrag von Frau Jacob. Nach einer Stärkung mit Kaffee und Obst folgte ein Planspiel, bei dem verschiedene Gruppen drei von acht Flüchtlingen einen Asylantrag zu gewähren. Neben den Gruppen, denen diese Entscheidung nicht leicht viel, machten auch die acht Schüler, welche Flüchtlinge darstellten, eine Erfahrung, die sie nicht vergessen werden: Diese saßen zusammen gequetscht in einem kleinen Gummiboot. Hierauf folgte ein kulinarischer Höhepunkt: Das Mittagessen war so gut, dass sich die Teinehmer gerne einen Nachschlag nahmen. Zum Schluss folgte ein Vortrag von Frau Makdissi, der sich zu einer spannenden Diskussion zwischen Referentin und den Schülern zu Syrien, Flüchtlingen und dem islamischen Staat entwickelte. Zum Ende der Veranstaltung waren alle begeistert vom Seminar außerhalb der Sankt-Ansgar-Schule. Auf einen Vortrag am 16. Dezember freuen sich die Schüler der PGW-Profile schon jetzt. Anmeldungen sind über Frau Dr. Meyer zu Natrup möglich

Roman Berlin (Text), Dr. M. Meyer zu Natrup (Foto)