Politikunterricht mit der SPD-Generalsekretärin

Bildschirmfoto 2014-11-24 um 12.02.13Und dann war es soweit: Yasmin Fahimi, seit Januar 2014 Generalsekretärin der SPD, kam auf Einladung der Klasse 10a in die SAS und übernahm prompt den Politikunterricht. In der knapp sechzigminütigen Unterrichtsstunde diskutierte die gebürtige Hannoveranerin mit der Klasse ausführlich über aktuelle politische Themen, die die Schüler vorschlugen. Dabei zeigte sich die Generalsekretärin als sehr schülerorientiert und offen für kritische Nachfragen, indem sie den durchaus wissbegierigen Schülerinnen und Schülern komplexe Themen auf verständliche Art und Weise erklärte. So kamen vor allem außenpolitische Themen zur Sprache, wie die Ebola-Katastrophe, Deutschlands Strategie im ISIS-Terror oder die Krim-Krise, aber auch die europäische und speziell deutsche Verantwortung in der Flüchtlingsproblematik.

Fahimi ermunterte die neugierigen Zuhörer zugleich, sich künftig verstärkt ehrenamtlich zu betätigen, schließlich benötigten doch auch zahlreiche Flüchtlingshilfsdienste Unterstützung und seien auf Nachwuchskräfte angewiesen.

Zum Abschluss verewigte sich Fahimi noch im Gästebuch der Schule und bedankte sich für die „spannende Stunde“, die ihr und der Klasse doch sichtlich „Spaß gemacht hat“. Und damit die innenpolitische Lage an diesem Tag auch noch angerissen wurde, wartete vor dem Klassenraum ein dreiköpfiges ZDF-Fernsehteam, um die Generalsekretärin zur möglichen Koalitionsbildung in Thüringen zu interviewen.

Dennis Lewandowski / Klassenlehrer 10a [Foto: G. Stern]