„Sisyphus, lass‘ doch einfach laufen!“

Götterdialog zum Sportfest der Sankt-Ansgar-Schule   Sportanlage Hammer Park, 11.6.14.     Sisyphus: So geht’s nicht, das Ding will organisiert werden, hier kann nicht jeder, wie er will.     Pan: Mensch Sisy, mach‘ dir keinen Kopp, dat läuft.       S.: Genau, da läuft schon wieder einer quer über die Anlaufbahn zum Weitsprung.       P.: Hauptsache, sie laufen überhaupt, die da drüben sehen aus, als seien sie frühverrentet.      S.: Die sind aus der VS, die helfen bei der Organisation.     P.: Oder die da, die denken nur ans Essen.      S.: Das ist die Fachschaft Biologie, die verkaufen Brötchen, um die Renovierung des neuen Oberstufenraums zu sponsern.      P.: Du kennst dich aus! Guck mal, die da hinten, die werfen Bälle, aber die einen haben ganz leichte Plastikbälle und die anderen müssen Eisenbälle nehmen. Warum?      S.: Die machen Kugelstoßen.      P.: Ach so, sah anders aus. Was mir besonders Spaß macht, sind diese Tänzer da.      S.: Das sind keine Tänzer, die laufen zum Weitsprung an und versuchen den Balken zu treffen – ach Zeus, ach Zeus, da ist noch viel Arbeit den Berg hinauf zu schieben.      P.: Sisy, nun bleib mal cool. Du hast so viele Fans, vor allem in Ägypten, da würde ich mal ein bisschen lockerer werden. Ist doch schön, dass es allen so viel Spaß macht!      S.: Du bist ein panischer Hedonist. So ein Sportfest ist doch kein Ponyhof!      P.: Hast du den auf dem letzten Foto gesehen, der diesen monsterschweren Wagen schiebt?      S.: Mensch Pan, das bin ich nach meiner Wiedergeburt.      P.: Ne, nä, was hast du denn angestellt, um als Lehrer wiedergeboren zu werden?

Für Interessierte hier noch die Bildtitel: Schneller-höher-weiter-Einweisung-Flieg‘!-Präzision-Sorgfalt-Flieg‘ weit!-ich fliege-Sanitätsbereitschaft-Laufzeit-Zuschauer-Anlauf-Dokumentation-Staffelstart-Lauf‘ los-Pause-Kugel-Maßbandfee-Sisyphus

Text und Fotos: Adress Goletz de Ruffray