Berlin

Bildschirmfoto 2014-06-12 um 07.34.29
Berlinbesuch des 6. Profils mit Frau Dr. Meyer zu Natrup und Frau Severin
  Berlin ist nicht nur unsere Hauptstadt, nicht nur die Stadt, in der über unsere Gegenwart und Zukunft entschieden wird. Berlin war das Zentrum des Nationalsozialismus und weltweit das Symbol des Kalten Krieges. Unsere viertägige Reise nach Berlin versetzte uns in jene Zeiten zurück. Im jüdischen Museum wurde uns auf anschauliche Weise die Lebenslage der Juden im 19. und 20. Jahrhundert vermittelt und wie Antisemitismus in Europa überhaupt so entstehen und ausarten konnte. Auch unsere Besuche in der “Topographie des Terrors“ (ehemalige Gestapozentrale) und der Besuch des Hauses der Wannsee-Konferenz machten uns unsere schwere Vergangenheit bewusst. Besonders bewegend waren Zitate von Opfern und von Kindern von Opfern oder Tätern aus der NS-Zeit. Sie mahnen uns,  dort einzugreifen, wo Antisemitismus noch immer gegenwärtig ist. Zudem wurden Überreste der Berliner Mauer und weitere wichtige Sehenswürdigkeiten wie der “Checkpoint Charlie“ besucht, aber auch einen Besuch im Bundestag ließen wir uns nicht nehmen. Sehr müde und sehr, sehr nachdenklich kamen wir in Hamburg an.

Emily Mielke, 2. Sem., Profil 6