Ein „strahlender“ Sieg

Jugend ForschtAm vergangenen Donnerstag und Freitag haben zwei Schüler des 4. Semesters aus dem 1. Profil unter der Leitung von Frau Dr. Berling überaus erfolgreich am diesjährigen Jugend-Forscht Wettbewerb am DESY teilgenommen und sich gegen eine starke Konkurrenz durchgesetzt. Dominika Wawrzyniak und Arthur Ungerer gewannen nach fast zweijähriger Forschung, Vorbereitung, harter Arbeit und Willenskraft sowie mit Beistand der Universität Hamburg schließlich den verdienten 1. Preis bei Jugend-Forscht im Fachbereich Biologie für ihre Arbeit „Erstellung eines Fusionsgens aus PrecA und dem GFP-Gen“. Nicht nur die Versuche der beiden, ein leuchtendes Fusionsgen herzustellen, sondern auch die Preisverleihung blieben bis zum Schluss spannend: am Donnerstag mussten sich alle Teilnehmer einer Befragung durch eine Fachjury stellen, am Freitag hatten dann Besucher Zeit, sich ein Bild von den einzelnen Forschungsprojekten, die teilweise sehr anspruchsvoll waren, zu machen, wobei man den Betreuungslehrern wie auch den Schülern ihre steigenden Nervosität anmerkte. Vor der Preisverleihung im Hörsaal des DESY gab es noch viele Danksagungen und eine kleine Einführung in das Wesen eines Teilchenbeschleunigers. Als dann endlich alle Teilnehmer des Fachbereiches Biologie, der sehr stark vertreten war, auf die Bühne gerufen wurden, war die Anspannung  Dominika und Arthur in die Gesichter geschrieben. Doch als ihre Namen direkt neben dem Schriftzug „1. Preis“ auf der großen Leinwand auftauchten und  die beiden die Gratulationen der Veranstalter sowie ihre Urkunden unter großem Applaus entgegennahmen,  konnte man die Erleichterung und Freude in ihren Gesichtern sehen. Nachdem sie so oft fotografiert wurden, dass man schon nicht mehr mitzählte, freute man sich auf eine ausgelassene Feier mit Freunden und Familie. An diesem Tag war es nicht nur das Leuchtgen von Arthur und Dominika, das strahlte, sondern auch die beiden und zwar bis über beide Ohren!

Marietta Ungerer